Bien

Das deutsche Kartellrecht nach der 8. GWB-Novelle

Herausgegeben von Prof. Dr. Florian Bien, Maître en Droit (Aix-Marseille III)

2013, 469 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8487-0073-8

89,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Die Achte Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) bringt wesentliche Veränderungen für das deutsche Kartellrecht mit sich. Die Änderungen betreffen unter anderem

  • die Neuregeleung der Fusionskontrolle durch die Einführung des SIEC-Tests etc.
  • die Reform der Missbrauchsaufsicht
  • Änderungen im Kartellbußgeldrecht und
  • eine Verschärfung der Folgen bei Kartellrechtsverstößen.
Hinzu kommen sektorenspezifische Regelungen für die Presse, die Wasser- und Energieversorgung und die bis zuletzt höchst umstrittene Einbeziehung der Krankenkassen in den Anwendungsbereich des GWB.

Der Band dokumentiert die zum 30.6.2013 in Kraft getretenen Neuregelungen, zeigt Probleme für die zukünftige Kartellrechtspraxis auf und entwickelt eigene Lösungsvorschläge. Die Autoren sind als Hochschullehrer, Anwälte und leitende Mitarbeiter des Bundeskartellamts ausgewiesene Experten auf dem Gebiet des Wettbewerbsrechts.

Mit Beiträgen von: Andreas Bardong | Florian Bien | Peter Gussone | Rolf Hempel | Tigran Heymann | Ulrich Klumpp | Wolfgang Nothhelfer | Konrad Ost | Martin Raible | Heike Schweitzer | Florian Wagner-von Papp | Rüdiger Wilhelmi

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr