HofmannAusländerrecht

»Das Werk ist gut durchdacht und hat dadurch, dass es sich insgesamt nicht stromlinienförmig in die Kommentarlandschaft einfügt, ein Alleinstellungsmerkmal, dass alle mit dem Migrationsrecht Befassten dazu bringen sollte, regelmäßig zu diesem Werk zu greifen.«
RiVerwG Dr. Michael Hoppe, VBlBW 2016, 527

»Es bleibt zusammengefasst bei der Einschätzung, dass sich mit dem Nomos Kommentar zum Ausländerrecht in der anwaltschaftlichen Praxis hervorragend arbeiten lässt.«
RA Dr. Franz Bethäuser, BayVBL 2016, 832

»Für den Praktiker unverzichtbar.«
RA Henning J. Bahr, FAVerwR, NWVBl 2017, 88

»Für den österreichischen Anwalt ist der Kommentar unentbehrlich, wenn ein Sachverhalt Deutschland- oder EU-Bezug hat... Insgesamt ein imponierendes Kompilationswerk zu einem fairen Preis, an dem der spezialisierte Rechtsanwender, der sich ernst nimmt, nicht vorbeikommt.«
RA Dr. Wilfried Ludwig Weh, Österreichisches Anwaltsblatt 2016, 492

»für die Anwalts- und Beratungspraxis unentbehrlich.«
Dr. Philip Czech, FABL 2/2015

»einer klaren Empfehlung: kaufen und lesen.«
Dr. Stephan Beichel-Benedetti, ZAR 2016, 184

»ein empfehlenswerter Kommentar, welcher die praktische Anwendung der komplexen migrationsrechtlichen Regelungen verständlich erläutert und diese hierdurch in der Praxis handhabbar macht.«
Dr. Carsten Hörich, socialnet.de 5/2016

»Ein vorzüglicher Kommentar.«
Reg.-Dir. G. Haurand, DVP 2016, 263

»In all der Bewegung im Ausländerrecht ist jedoch gerade ein Kommentar wie der von Hofmann herausgegebene für die Praxis unverzichtbar. In ihm wird jenseits von dieser Tagesaktualität argumentiert und er ermöglicht gerade so das Entwickeln von eigenen Positionen, mit denen sich in der beruflichen Praxis Auffassungen und Auslegungen zu Neuerungen begründen lassen.«
Prof. Dr. Birgit Hoffmann, JAmt 2016, 343

»sehr gelungen...kann praktische und kreative Ideen und Hilfestellungen im Umgang mit Behörden und Gerichten geben.«
RAin Berthe Obermanns, Asylmagazin 2016, 101

»Der Kommentar besticht durch seine Ausführlichkeit und den klaren strukturierten Aufbau mit wertvollen Praxishinweisen.«
RAin Elvira Bier, FAinMedR/SozR, dierezensenten.blogspot.de 4/2016

»Der NK-AuslR ist topaktuell und ein Muss u.a. für Ausländerbehörden, Sozialbehörden, Gerichte und die Anwaltschaft.«
Angela Proksch, ZfF 2016, 71

»Dem Werk ist anzumerken, dass die Autoren und Autorinnen wissen, auf welche Fragen es in der Praxis ankommt und dass sie es gewohnt sind, dies auch verständlich darzustellen.«
KAM-Redaktion, KAM-Newsletter 9/16

»unbedingt empfehlenswert.«
Elke Tießler-Marenda, neue Caritas 2016, 38

»liegt das Werk, das man spätestens jetzt als Standardwerk bezeichnen sollte, endlich in zweiter Auflage vor... In gewohnt souveräner Manier bieten die Kommentatoren (inzwischen 22 an der Zahl) für den Wissenschaftler wie für den Praktiker durchgehend fundierte Darstellungen der entsprechenden Vorschriften.«
Dr. Roman Lehner, bayrvr.de 3/2016

»Der vorzügliche NomosKommentar...gibt der Praxis ausgezeichnete Hilfestellungen zu allen Fragestellungen des Migrationsrechts.«
RA Ralf Hansen, juralit.com 1/2016

Stimmen zur Vorauflage:

»Zusammengefasst: Mit diesem Kommentar lässt sich in der anwaltschaftlichen Praxis hervorragend arbeiten.«
RA Dr. Franz Bethäuser, BayVBl. 2009, 772

»bleibt eine eindrucksvolle Fundgrube und ein zuverlässiger Pilot in diesem dynamischen Rechtsgebiet.«
Prof. Dr. Kees Groenendijk, Zentrum für Migrationsrecht, Universität Nijmegen, Niederlande

»Der HK-AuslR stellt eine erfreuliche, ja, eine fällige Ergänzung der Kommentar- und Handbuchliteratur dar. Seine Anschaffung ist uneingeschränkt zu empfehlen.«
RA Victor Pfaff, ZAR 2009, 238

»erweist sich der Kommentar für die tägliche Praxis...als unverzichtbar.«
Richter am VGH Raphael Epe, NVwZ 2009, 1024

»Fazit: Ein rundum gelungener Kommentar, der vor allem den mit einschlägigen Fragen befassten Praktikern hervorragende Dienste leistet.«
Reg.-Dir. G. Haurand, DVP 2009, 220

»Die Kommentierung ist knapp, aber informativ und kenntnisreich. Es ist daher zu erwarten, dass sich der Handkommentar als einer der Standardkommentare durchsetzen wird. Darüber hinaus sind die zahlreichen Praxishinweise hervorzuheben, die Tipps zur Taktik oder zur Anwendungspraxis vermitteln. Beides macht den Handkommentar für Anwältinnen und Anwälte sowie für Beratungsstellen zu einem hilfreichen Nachschlagewerk.«
Ekkehard Hollmann, Asylmagazin 12/08

»Der Kommentar...ergreift Partei für die betroffenen Ausländer und bietet ihren Rechtsanwälten fundierte Argumente für die aufenthaltsrechtliche Auseinandersetzung. Er wird seinen Platz auch bei Behörden und Gerichten erobern und die ausländerrechtliche Diskussion maßgeblich bereichern.«
Dr. Christoph Külpmann, DÖV 2009, 252

»ist uneingeschränkt zur Anschaffung zu empfehlen.«
Prof. Dr. Birgit Hoffmann, Das Jugendamt 12/08

»Dieser Kommentar ist anspruchsvoll für den Leser, versorgt diesen aber auch auf hohem Niveau mit breit angelegtem und systematisch aufbereitetem Wissen. Die Arbeit mit diesem Werk macht Spaß und man blickt wie nebenbei über den juristischen Tellerrand. Alle Rechtsgebiete werden auch gebietsübergreifend akkurat erfasst und sorgen für eine sichere juristische Argumentationsgrundlage.«
www.studjur-online.de Februar 2009

»eine Bereicherung der ausländerrechtlichen Kommentarliteratur«
Report Ausländer- und Europarecht 19/09

»Wer sich sowohl aus praktischer als auch aus wissenschaftlicher Sicht mit dem Ausländerrecht beschäftigen muss oder will, kommt an dem Kommentar von Hofmann/Hoffmann nicht vorbei. Er besticht durch eine klare Sprache, sehr praxisrelevanten Hinweisen und Hilfestellungen, dezidierten Meinungsäußerungen und einem ausgewogenem Urteil...Die Qualität des Buches sucht seinesgleichen auf dem Markt vergleichbarer Literatur.«
www.socialnet.de Januar 2009

»Der vorzügliche Handkommentar verbindet Kommentar und Handbuch und gibt der Praxis ausgezeichnete Hilfestellungen.«
www.juralit.com Dezember 2008

»Der Kommentar...bietet eine zuverlässige Orientierung in einem Rechtsgebiet, das ständigen Wandlungen unterliegt.«
DAMID 11-12/08

»15 Autoren - meist Anwälte - kommentieren sehr detailliert und engagiert für die Betroffenen das AufenthG (1.300 S.), das FreizügG/EU (120 S.), das Assoziationsrecht EG-Türkei (150 S.), die Abkommen der EU mit Mazedonien, Kroatien sowie den Maghreb-Staaten (25 S.), das komplette AylVfG (500 S.) sowie den größten Teil des StAG (200 S.). Absolut zu empfehlen!«
Georg Classen, Flüchtlingsrat Berlin, Oktober 2008

 »Die Autoren machen klar, wie weit das deutsche Ausländerrecht bereits vom Europarecht beeinflusst ist. Der neue Handkommentar ist eine eindrucksvolle Fundgrube und ein zuverlässiger Pilot in diesem komplexen und dynamischen Rechtsgebiet.«
Prof. Dr. Kees Groenendijk, Zentrum für Migrationsrecht, Universität Nijmegen, Niederlande

 

»Der Handkommentar gibt eine erstklassige Orientierung in den Verästelungen der jüngsten Ausländergesetzgebung und setzt in dieser Form neue Maßstäbe.«
Prof. Dr. Klaus Sieveking, Universität Bremen