SchweigerDetermination, Intereffikation, Medialisierung

»Lobenswert ist der übersichtliche Aufbau und die klare Gestaltung nach amerikanischem Muster, etwa mit didaktischen Elementen wie Kernsätzen, Definitionen und Anekdoten, aber auch mit Schaubildern, strukturierenden Marginalien an den Seitenrändern, Kurzbiografien mit Fotos der Kernautoren sowie kommentierten Literaturempfehlungen...Zusammenfassend kann der Reihe attestiert werden, dass es den kompetenten Autoren durchwegs gelingt, auf dem knappen zur Verfügung stehenden Raum die jeweiligen Konzepte bzw. Ansätze didaktisch gut aufbereitet, für Studierende verständlich, und auch in anregender Weise - Stichwort: Anekdoten - näher bringen.«
Prof. Dr. Heinz Bonfadelli, Publizistik 2014, 344-345

»ein wissenschaftlich mehr als solides, flüssig lesbares Lehrbuch...wird aus journalistischer Perspektive (Nachrichtenfaktoren) leicht nachvollziehbar und gut erklärt... als erste Einführung für Studierende in die Public Relations bzw. Media Relations zu empfehlen.«
Prof. Dr. Markus Kiefer, KM 2015, 136/137

»Mit Blick auf die Zielgruppe vorbildlich, weil prägnant und klar abgegrenzt, ist der Theorieauftakt in Kapitel 6... Insgesamt betrachtet, ist Wolfgang Schweigers Band gerade für Bachelorstudenten ein sehr lesenswertes, weil kompaktes und logisch aufgebautes Buch, das Grundlagen vermittelt und Theorie anschaulich werden lässt. Es ist als Ausgangspunkt für vertiefende Theoriestudien zu empfehlen, ohne sich in der ausufernden Diskussion zu verlieren.«
Tobias D. Höhn, rkm-journal.de September 2014

»In diese Situation legt Wolfgang Schweiger ein mehr als solides, mit 145 Seiten knapp gehaltenes, flüssig lesbares Lehrbuch zum Thema vor... Dadurch lässt sich das Buch Schweigers, Professor für Kommunikationswissenschaft, insbesondere Online-Kommunikation an der Universtität Hohenheim, zugleich als erste Einführung für Studierende in die Public Relations empfehlen. Das Band ist in der Reihe "Konzepte. Ansätze der Medien- und Kommunikationswissenschaft" erschienen. Dort legen die Herausgeber, die Professoren Patrick Roessler und Hans-Bernd Brosius, stets großes Gewicht auf einen ausgewogenen Mix aus theoretischem Input, Zusammenfassungen der maßgeblichen Forschung, Querverweise in benachbarte Fachgebiete, kommentierte Literaturempfehlungen (Top 10 des Fachgebiets), ausführliches, aktuelles Verzeichnis der Fachliteratur, Kernsätze und Definitionen, Kurzporträts der maßgeblichen Forscher. Dies ist auch mit dem hier angezeigten Buch überzeugend gelungen.«
Prof. Dr. Markus Kiefer, www.markus-kiefer.eu April 2014