Dauner-Lieb | Heidel | RingBürgerliches Gesetzbuch, Schuldrecht

»In der Praxis ist ein schnelles und effizientes Arbeiten mit dem Kommentar garantiert. Die von der Literatur neu entworfenen Theorien werden kurz skizziert und mit ausreichenden Verweisen versehen, so dass Interessierte weiterführende Details nachlesen können. Dadurch kann der Kommentar allen Zielgruppen gerecht werden. Anwälte werden in kürzester Zeit die Antworten auf ihre Fragen finden, während interessierte Leser an die Hand genommen werden und mit ausführlichen Verweisen ihre Recherche fortsetzen können. Die umfassende Kommentierungsart trägt zu diesem Eindruck bei: Die Ausführungen werden - falls erforderlich - mit rechtshistorischen Erläuterungen versehen; porzessuale und unionsorientierte Zusammenhänge finden an den richtigen Stellen ebenso ihren Niederschlag. Gerade die Erläuterungen zur Beweislast werden viele Praktiker zu schätzen wissen. Hilfreiche Hinweise zur Verjährung werden besonders für Berufseinsteiger sehr unterstützend sein.«
Micheal Stern, justament.de 11/2016

Stimmen zu den Vorauflagen



»gewaltiges Kompendium.«
RA Prof. Dr. Hans-Jürgen Rabe, AnwBl 7/13

»...absolut geglückt. Bei der Kommentierung zum Bürgerlichen Gesetzbuch gibt es viele Konkurrenten, aber nur wenige, die so ansprechende und zielstrebende Erläuterungen wie der Nomos-Kommentar aufweisen. Gerade Praktiker werden die Kommentierung zu schätzen wissen.«
Patrick Mensel, www.jurawelt.com Juni 2013

»ein großartiges Werk.«
Lothar Jaeger, VersR 28/12

»Die Kommentierung des Schuldrechts im Nomos Kommentar bietet durch die prägnante Darstellung einen schnellen Zugriff auf die jeweiligen Problemkreise wie ein Kurzkommentar, jedoch mit deutlich besserer Lesbarkeit. Andererseits erfüllt die breit gefächerte Darstellung von Rechtsprechung und Literatur nebst den entsprechenden Fundstellen auch die Ansprüche, die an einen Großkommentar gestellt werden.«
Peter Irrgeher, MAV 11/12

»Ein Kommentar, der weit über die feingliedrige Darstellung von Detailproblemen... hinausgeht und den Blick für das große Ganze schärft wie kaum ein anderer.«
Dr. Alexander Schumann, Die Justiz 8/12

»eine aktuelle, kompetente, gute Orientierung.«
Prof. Dr. Marina Tamm, VuR 5/12

»Längst hat der Markt die Vorzüge dieses Großkommentars kennen und schätzen gelernt: So verfolgt und erreicht die Darstellung - auch in der Neuauflage - geschickt ihr Ziel, fundierte, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit hilfreichen Hinweisen für die alltägliche Praxis des Rechtsanwaltes und Richters oder des Notars und Unternehmensjuristen zu kombinieren.«
RI Dr. Peter M. Röhm, Ppfleger 6/12

»hat der Kommentar in kurzer Zeit seinen Platz als bedeutsame Schnittstelle zwischen Praxis und Wissenschaft gefunden und ist dem hohen Anspruch der Herausgeber gerecht geworden, ein wichtiges und unentbehrliches Arbeitsmittel gleichermaßen für den Praktiker wie für den Rechtswissenschaftler zu sein.... Der NomosKommentar BGB hat sich im Chor der (weiter wachsenden) Kommentarliteratur etabliert. Er hat Stimme und Gewicht unter den Großkommentaren. Die einzelnen Bände sind nicht für das Regal geschrieben (dafür sind sie auch zu schwer). Sie gehören - griffbereit für die Alltagsarbeit - auf den Schreibtisch des Praktikers.«
Dr. Franz Schnauder, RiOLG, NJW 19/12


»Eigentlich ist dieser Kommentar viel zu schade für die schnelle, punktuelle Nachschau von Problemen: man sollte stattdessen in den Ausführungen schmökern und sein Wissen schärfen und erweitern, sei es während des Studiums, sei es als gestandener Praktiker. Aber trotzdem: auch für die gezielte Suche zu Rechtsproblemen bietet das Werk hervorragende Unterstützung und ist so mehr als viele andere Kommentare zum BGB vielseitig verwendbar und noch wichtiger: rundum belastbar. Die Darstellung der ganzen Vielfalt von Problemen rund um eine Norm ist eine hervorragende Leistung der Herausgeber und beteiligten Autoren. Mit diesem Kommentar arbeitet man gerne.«
Dr. Benjamin Krenberger, www.dierezensenten.blogspot.com April 2012

»Eine neue Dimension, ein wirklich großer Kommentar. Er hat das Zeug neuer Leitstern unter den BGB-Kommentaren zu werden. Für den Palandt härteste Konkurrenz.«
RA Wolfgang Koch, SP 10/05

 

»Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass der praxisorientierte Kommentar auch in seinen beiden dem Schuldrecht gewidmeten Teilbänden den Anspruch an eine übersichtliche, gut lesbare Kommentierung im mittleren Vertiefungsumfang durchaus einlöst.«
Prof. Dr. Monika Schlachter, FamRZ 4/06 

 

»Die Kommentierung erfolgt kompetent und kritisch, zeigt Entwicklungen auf, hat Europa immer im Blick, gibt Sicherheit für heute und Orientierung für morgen. Eine bessere Praxishilfe bei der Anwendung des aktuellen Schuldrechts ist kaum vorstellbar.«
GmbH-Steuerpraxis 10/05

 

»Sein Anliegen, einen neuen Kommentar dem wahrlich nicht kleinen Markt der ein- und mehrbändigen BGB-Kommentare hinzuzufügen, berichtigt war und erfolgreich eine noch bestehende Lücke gefüllt hat...Auch dieser Band kann nur empfohlen werden!«
PD Dr. Caroline Meller-Hannich, InVo 11/05