Czeguhn / López Nevot / Sánchez Aranda / Weitzel | Die Höchstgerichtsbarkeit im Zeitalter Karls V. | Cover

Czeguhn / López Nevot / Sánchez Aranda / Weitzel

Die Höchstgerichtsbarkeit im Zeitalter Karls V.

Eine vergleichende Betrachtung

Herausgegeben von Prof. Dr. Ignacio Czeguhn, Prof. Dr. José Antonio López Nevot, Prof. Dr. Antonio Sánchez Aranda, Prof. Dr. Jürgen Weitzel

2011, 339 S., Broschiert,
ISBN 978-3-8329-6146-6

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

79,- €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Der Tagungsband untersucht die Fragestellung, ob es Gemeinsamkeiten im Aufbau, der Organisation und im Prozess an den Höchstgerichten Karls V. gab, der in Spanien, Flandern und dem Heiligen Römischen Reich regierte. Kannten die Gerichte der unterschiedlichen Länder die Prozessordnungen der anderen? Haben sie eventuell miteinander korrespondiert und standen in Kontakt? Worin unterscheiden sich Gerichtsverfassung und Prozess und weshalb? Diese Fragestellungen stehen im Mittelpunkt dieses Tagungsbandes. Dabei soll ein vergleichend rechtshistorischer Ansatz verfolgt werden. Dadurch wird dem Leser ermöglicht, einen Einblick in die Verwaltung von Gerichtsbarkeit der frühen Neuzeit zu gewinnen.

Das Werk ist Teil der Reihe Schriftenreihe des Zentrums für rechtswissenschaftliche Grundlagenforschung Würzburg, Band 4.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr