Rey | Bauen zwischen autonomer Gestaltung und Denkmalschutzvorgaben: Der Architekt Winnetou Kampmann | Cover

Rey

Bauen zwischen autonomer Gestaltung und Denkmalschutzvorgaben: Der Architekt Winnetou Kampmann

Von Jens-Ole Rey

2012, 380 S., Gebunden mit Schutzumschlag,
ISBN 978-3-8288-2937-4

Dieser Titel kann auch zur jederzeit kündbaren Fortsetzung geliefert werden. Sollten Sie dies wünschen, können Sie es im Warenkorb kennzeichnen.

Verlag: Tectum

44,90 €*
* inkl. MwSt. versandkostenfrei
 sofort lieferbar!

Was für ein Mensch, was für ein Architekt verbirgt sich hinter dem etwas exotisch klingenden Namen? Die Antwort ist ebenso einfach wie komplex: eine interessante Persönlichkeit in einer bewegten Zeit. Der Architekt Winnetou Kampmann (1927–2001) hat vor allem das Baugeschehen des alten Westberlin in der Zeit zwischen der INTERBAU 1957 und den Jahren vor der Wende deutlich mitgeprägt. Mit seinem Werk steht Kampmann allerdings nicht nur zwischen zwei wichtigen Etappen der Westberliner und Westdeutschen Architekturentwicklung, sondern auch im Spannungsfeld zwischen autonomer Gestaltung und Denkmalschutzvorgaben. Eine Auswahl seiner Projekte und Bauten wird hier erstmalig sorgfältig dokumentiert und kritisch analysiert. Hierfür werden außerdem Entwürfe anderer Architekten herangezogen. Anhand exemplarischer Projekte und Bauten folgt Jens-Ole Rey als erster den Spuren dieses außergewöhnlichen Architekten. Es gelingt ihm dabei, dessen Position innerhalb der Westdeutschen Architekturlandschaft nach dem Zweiten Weltkrieg anschaulich aufzuzeigen und umfassend zu würdigen.

Das Werk ist Teil der Reihe Wissenschaftliche Beiträge Tectum: Kunstgeschichte, Band 3.

Kontakt

Bücher:
07221 / 2104-37

Zeitschriften und
Online-Produkte:

07221 / 2104-39

Wir beraten Sie gerne!
Mo.-Do. 08:00-16:00 Uhr
Fr. 08:00-14:30 Uhr