BeyerRecht für die Soziale Arbeit

»Das Werk ist gut lesbar geschrieben und wird im Textteil durch zahlreiche Abbildungen, Übersichten und Vertiefungsfragen ergänzt.«
Prof. Dr. Dr. Reinhard Joachim Wabnitz, fachbuchjournal 5/2018, 54

»Didaktisch geschickt werden Texte durch Abbildungen bildhaft erläutert oder zusammengefasst. Was er hier vorlegt, ist beispielhaft verdichtet für die Ausbildung von künftigen Beschäftigten des gesamten Sozialwesens. Die Studierenden finden alles Grundsätzliche nicht nur in den schon angesprochenen Grundlagen, sondern das gilt auch für die Inhalte in den Kapiteln zu den rechtlichen Rahmenbedingungen von zentralen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit (u.a. die Kinder- und Jugendhilfe).«
NDV 2/2018, 93

»hervorragende Erklärungen... Selbst juristisch ausgesprochen anspruchsvolle Bereiche versteht der Verfasser brillant und doch bescheiden in eine Sprache der praktischen Vernunft und des umfassenden Verständnisses zu übersetzen... Selten war ein Titel so passgenau und zutreffend - Inhalte, Aufbau und Strukturen des Werkes zeugen von einer jener seltenen Kombination, in denen sich profunde Praxiskenntnisse, thematische Tiefe und akademische Akkuratesse gegenseitig ergänzen und bereichern. Darüber hinaus verleihen sprachliche Klarheit, didaktisches Geschick und juristisches Können dem Werk besonderes Profil und heben es bereits in seiner ersten Auflage aus der Reihe anderer namhafter Lehrbücher hervor. Solchermaßen ist das Werk nicht nur eine Alternative zu den üblichen Lehrbüchern, es ist ihnen ein Maßstab.«
Dr. Christoph Knödler, Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, 4/2017, 310-312

»Einer, der weiß, wovon er spricht und schreibt.«
Prof. Dieter Kreft, NDV 2018, 93

»Der Studienkurs ›Recht für die Soziale Arbeit‹ bietet einen guten Einstieg in die rechtliche Thematik für Studierende der Sozialen Arbeit.«
Prof. Dr. Corinna Grühn, socialnet.de 5/2017

»Diese Einführung soll Studierenden den Zugang zu den gesetzlichen Grundlagen erleichtern und vermittelt in gut verständlicher Weise wichtige Begriffe, Zusammenhänge und Strukturen.«
Soziale Arbeit 2017, 246

»Zusammenfassend ist das ›Recht für die Soziale Arbeit‹ ein solides Kompendium mit zahlreichen Abbildungen, die das Verständnis erleichtern.«
PD Dr. Till Kinzel, IFB 5/2017