Quaas | Zuck | Funke-KaiserProzesse in Verwaltungssachen

»Fazit: Die Autoren sind alles Praktiker aus Anwaltschaft und Justiz und vermitteln gut das notwendige Handwerkszeug. Dabei wird das materielle und prozessuale Recht eng miteinander verknüpft dargestellt. Daneben geben sie dem Nutzer wertvolle Hinweise zur Verfahrenstaktik. Das Werk ist ein Gewinn. Der ›Einsteiger‹ bekommt ein Werk an die Hand, welches ihn sicher durch das Dickicht des Verwaltungsprozesses führt und auch der ›Profi‹ kann sein Wissen mit Hilfe des Werks vertiefen.«
RA Dirk Hofrichter, Berliner Anwaltsblatt 2018, 334

»Das Handbuch gibt zahlreiche Praxishinweise zum Umgang mit Behörden und Verwaltungsgerichten. Es vermittelt zusammenfassend das nötige Praxiswissen um die (möglichst) richtigen Anträge kreativ zu stellen. Besonders die vielen Hinweise machen dieses Prozesshandbuch besonders wertvoll. Die maßgeblichen Weichenstellungen bei der Mandatsbetreuung werden ebenso dargestellt wie denkbare und erfolgsversprechende Einwirkungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten im Verwaltungs- und Widerspruchsverfahren. Das inzwischen eingeführte und viel beachtete Prozesshandbuch zum Verwaltungsprozess stellt der Rechtspraxis vielfältige Hilfen zur Verfügung und entfaltet die Materie sehr verständlich und betont praxisnah.«
RA Ralf Hansen, juralit.com Juni 2018

Stimmen zu den Vorauflagen:

»Das gut strukturierte ProzessHandbuch "Prozesse in Verwaltungssachen" ist ein ideales Werk für den anwaltlichen Einsteiger in den Arbeitsbereich des Verwaltungsrechts. Dem Spezialisten kann es zur Vertiefung dienen. In besonders lehrreicher Form verknüpfen die Autoren kontinuierlich das Prozessrecht mit dem materiellen Recht und geben den Nutzern viele Tipps und strategische Hinweise aus ihrer Erfahrung zum Umgang mit Behörden.«
Jens Jenau, www.justament.de Juli 2013

»besondere Praxistauglichkeit des Werks.«
RA Dirk Hofrichter, Advoice 1/12

»Das Werk lebt vor allem von den zum Teil jahrzehntelangen praktischen Erfahrungen der Autoren. Das Werk ist deshalb...namentlich jungen Kollegen, die dem Verwaltungsrecht erstmals praktisch nähertreten wollen, sehr zu empfehlen.«
RA Dr. Matthias Wiemers, DVBl 4/12

»Das Werk ist insgesamt sowohl von der Konzeption als auch von seinem Inhalt her gelungen...Sein Erwerb kann uneingeschränkt empfohlen werden.«
Dr. Günter Breunig, Richter am VGH Baden-Württemberg a. D., NWVBl. 10/09

»Fazit: Das Konzept der Autoren ist aufgegangen. Sie liefern mit dieser Erstauflage dem im Verwaltungsrecht tätigen Praktiker ein klar durchdachtes und äußerst wertvolles Handbuch für den anwaltlichen Alltag. Ein Prozesshandbuch im besten Sinne des Wortes.«
RA Sascha Brandt, AdVoice 3/08

»stellt sich das NomosProzessHandbuch "Prozesse in Verwaltungssachen" nicht nur als verträgliche Ergänzung, sondern als Bereicherung der Literaturlage dar, da die Autoren den Leitsatz quidquid agis, prudenter agas et respice finem in ein überzeugendes Werk umgesetzt haben.«
RAin Anemon Boelling, BayVBl. 10/09

»Fazit: Die sachgemäße Führung eines Verwaltungsgerichtsprozesses wird durch das Handbuch wesentlich erleichtert. Es bietet eine Fülle von Informationen und ist trotz des erheblichen Umfangs gut lesbar. Das Handbuch kann nicht nur dem Anwalt - für ihn ist es freilich in erster Linie bestimmt und er sollte es im "Ernstfall" auch stets in Griffweite haben -, sondern auch der behördlichen "Gegenseite" sehr nützliche Dienste leisten.«
Prof. Dr. Jürgen Vahle, DVP 4/09

»Wer als Anwalt Erfahrungen ausgewiesener Kollegen für die eigene Tätigkeit "in Verwaltungssachen" nutzbar machen will, scheint mir damit...insgesamt gut beraten, den Kauf (und die Lektüre) des "Quaas/Zuck" in Erwägung zu ziehen. Hierfür spricht auch das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis...Generell ist das Werk auch für den Wissenschaftler nicht uninteressant: Es gibt einen Blick darauf, was in der Praxis als "wichtig" angesehen wird«
Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens, DÖV 6/09

»Die Nützlichkeit des als NomosProzessHandbuch erschienenen Werks für alle mit Verwaltungsstreitigkeiten befassten Rechtsanwälte, Richter und Verwaltungsbeamte ist uneingeschränkt zu bejahen. Mehr noch: Durch die gelungene Verknüpfung zwischen Verfahrensrecht und materiellem Recht erweist sich das Werk als Fundgrube nach kompetenten Auskünften zu nahezu allen praxisrelevanten Fragen sowohl des Verfahrens- und Prozessrechts als auch des sachlichen Verwaltungsrechts...eine beeindruckende Ergänzung und Bereicherung der vorhandenen einschlägigen Literatur.«
RiVGH Dr. Günter Breunig, VBl BW 2/09

»Das Buch bereichert und ergänzt vielmehr die bestehende Bibliothek zur Praxis des Verwaltungsprozesses auf das Schönste...Die im Vorwort aufgeworfene Frage, ob der Büchermarkt zum Verwaltungsprozessrecht überhaupt noch ergänzungsbedürftig sei, lässt sich angesichts des formal und inhaltlich stattlichen - gut lesbar gesetzten - Werks einschränkungslos bejahen. Wer erfolgreich vor verwaltungsgerichtliche Schranken treten will, ist gut beraten, die "Prozesse in Verwaltungssachen" vorher eingehend zu studieren. Es lohnt sich, weil er selten darüber hinausgreifen muss.«
RiOVG Dr. Martin Stuttmann, DVBl 1/09

»Das Handbuch hilft dem Anwalt bei der erfolgreichen Vertretung des Mandanten sowohl im Verwaltungs- und Widerspruchsverfahren als auch im gerichtlichen Verfahren. Es sollte in einer auf Verwaltungsrecht ausgerichteten Kanzlei nicht fehlen«
RA Elmar Laubenheimer, www.competence-site.de Juli 2008

»Insgesamt lassen sich die Vorzüge dieses Handbuchs nicht bestreiten...Es kann daher nur jedem Rechtsanwalt, der "Prozesse in Verwaltungssachen" erfolgreich führen möchte, empfohlen werden.«
RiVG Dr. Andreas Koch, Sächsische Verwaltungsblätter 9/08

»Es ist die Vermittlung des durch langjährige berufliche Praxis der 15 Verfasser in Richter- wie Anwaltschaft erlangten und gereiften Erfahrungswissens, die das Werk zu einem wertvollen Ratgeber macht...Den Verfassern gelingt eine sachlich fundierte Darstellung von großem praktischen Nutzen. Hierzu tragen maßgeblich eine durchweg verständliche Sprache und eine klare Orientierung an der durch die Rechtsprechung vorgegebenen herrschenden Meinungen sowie zahlreiche taktische Hinweise (etwa zum Umgang mit Mandanten, Behörden und auch der Presse) bei...Die Besonderheit des hier vorgestellten Werkes aber liegt darin, dass eine auf den Praktiker zugeschnittene Kompilation von Lehrbuch, Kurzkommentierung und Prozessformular- bzw. Anwaltshandbuch geboten wird...Insbesondere der forensisch tätige Rechtsanwalt wird daher in dem Handbuch eine rundum gelungene Arbeitshilfe finden.«
Dr. Bernd Köster, KommJur 4/08



»Bereichert die einschlägige Literatur deutlich.«
www.juralit.com März 2008

 

»Dieses Werk ist nicht nur eine Fundgrube von Ideen für versierte Verwaltungsrechtler, sondern vor allem auch denjenigen Kolleginnen und Kollegen ans Herz zu legen, die eher selten einmal mit der Verwaltung oder dem Verwaltungsgericht zu tun haben.«
RA Dipl.-Kfm. Wolfgang Nieberler, MAV-Mitteilungen 4/08