BeckmannAugust Wilhelmj

»nicht nur ein außerordentlich gewinnbringendes Buch für Musiker im Allgemeinen und Geiger im Besonderen, sondern auch eine hochinteressante Lektüre für alle (des Notenlesens fähigen) Wagnerinteressierten. Wie schon mit dem ersten Band der Frankfurter Wagner-Kontexte, der Alexander Ritter gewidmet war, ist auch mit diesem zweiten eine Lücke der Forschung geschlossen worden.«

Dr. Dieter David Scholz, SWR 2 Treffpunkt Klassik 31.07.2019

»wer sich für August Wilhelmj interessiert, wird vermutlich kein besseres Buch finden.«

Daniel Pietrzik, mediennerd.de Mai 2019