HerrmannMartin Flämig

»nicht nur musikalisch interessant, sondern ein wertvolles Zeitdokument zur jüngeren Vergangenheit.«

Dr. Wolfram Quellmatz, Neue (musikalische) Blätter 33/2019, 25